… im Erstaunen

von | Feb 16, 2021

 

 

Ich danke dir, Gott. Ich habe große Angst gehabt, ich habe mit dem Schlimmsten gerechnet, es hätte aus sein können mit mir. Nun hast du mir Zeit geschenkt, Leben und Zukunft. Fast kann ich´s nicht glauben. Ich möchte vorsichtig sein, behutsam, aufmerksam und liebevoll. Hilf mir dabei, Gott, behüte meine Seele, meinen Geist, meinen Leib.

Klaus Eulenberger

Gott, du hast mich ins Dasein gerufen,
mir einen Auftrag gegeben für mein Leben,
einen Auftrag, den sonst niemand erfüllen kann.
Ich habe eine Sendung fürs Leben.
Vielleicht erkenne ich diese Sendung nicht deutlich,
doch einmal wird sie mir klar werden.
Nicht unnütz oder wertlos bin ich ins Dasein gestellt,
sondern als Glied einer langen Kette,
Brücke zwischen Menschen und Generationen.
Gott, mir ist das Gute aufgetragen:
Dein Werk zu vollenden,
Frieden zu bringen,
Gutes zu tun,
der Wahrheit zu dienen,
dein Wort zu leben,
wo immer ich bin, wo immer ich sein werde.
Sende Du uns dazu Deinen Heiligen Geist,
damit uns unsere Sendung gelingt.

von den Fidschi-Inseln

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.
Noch will das Alte unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage schwere Last.
Ach Herr, gib unsern aufgeschreckten Seelen
das Heil, für das du uns geschaffen hast.
Und reichst du uns den schweren Kelch, den bittern
des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
aus deiner guten und geliebten Hand.
Doch willst du uns noch einmal Freude schenken
an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
dann wolln wir des Vergangenen gedenken,
und dann gehört dir unser Leben ganz.
Laß warm und hell die Kerzen heute flammen,
die du in unsre Dunkelheit gebracht,
führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen.
Wir wissen es, dein Licht scheint in der Nacht.
Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
so lass uns hören jenen vollen Klang
der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
all deiner Kinder hohen Lobgesang.
Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiß an jedem neuen Tag.

Dietrich Bonhoeffer 1944/45

 

Gott, mein Herr! Deine Hand war mir stets ein fester Halt
und hat mich durch manche Not getragen.
Unter ihrem Schutz bin ich gewachsen.

Sie hat mich geführt und mir den rechten Weg gewiesen.
Fiel ich, so fing sie mich auf. Und dafür danke ich dir.

 Axel Stellmann

Gott, du hast mich ins Dasein gerufen,
mir einen Auftrag gegeben für mein Leben,
einen Auftrag, den sonst niemand erfüllen kann.
Ich habe eine Sendung fürs Leben.
Vielleicht erkenne ich diese Sendung nicht deutlich,
doch einmal wird sie mir klar werden.
Nicht unnütz oder wertlos bin ich ins Dasein gestellt,
sondern als Glied einer langen Kette,
Brücke zwischen Menschen und Generationen.
Gott, mir ist das Gute aufgetragen:
Dein Werk zu vollenden, Frieden zu bringen,
Gutes zu tun, der Wahrheit zu dienen,
dein Wort zu leben, wo immer ich bin, wo immer ich sein werde.
Sende Du uns dazu Deinen Heiligen Geist,
damit uns unsere Sendung gelingt.

von den Fidschi-Inseln

Mein Gott, ich zweifle oft an mir.
Ich soll das Gute wagen.
Warum ist  meine Kraft so schwach,
durchbrochen vom Verzagen?
Und dennoch bleibe ich an dir
im Schönen wie im Schweren.
Du leitest mich nach deinem Rat
und nimmst mich an in Ehren.

Detlev Block

In deine Hände lege ich meine unruhigen Gedanken,
meine wirren Gefühle, mein Leben.
In deinen Schoß lege ich meinen müden Kopf,
die Früchte meines Tuns, meine Sorgen.
Unter deinen Mantel lege ich meinen schutzlosen Leib,
meine verwundete Seele, meinen angefochtenen Geist.
In deine Hände leg ich meine Freunde, meine Feinde, mein Leben.

 Losungen 2012, S.118

Nächste Veranstaltungen

Präparanden Kurs I Diakon Dieter Blencke
Merkendorf: Evang. Gemeindehaus - Saal
Präparanden Kurs II Pfarrer Detlef Meyer
Merkendorf: Evang. Gemeindehaus - Saal
Gottesdienst Pfarrer Detlef Meyer
Merkendorf: Stadtkirche Merkendorf

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro

Gottesdienste

traditionell

Taizè

Kindergottesdienste

Mini Gottesdienste

Stationen im Leben

leer

… für dich:

Andachten und Predigten

sich treffen und …

… gemeinsam lesen

… jung sein dürfen

… kind sein dürfen

leer

… und Musik machen

Posaunenchor

Kirchenchor