Weihnachten, „wias domols wergli woar“

von | Dez 28, 2022

Aus der Sicht der Wirtsleute wurde diesmal beim Mundartgottesdienst am 2. Feiertag die Weihnachtsgeschichte erzählt.

Hermann Brunner trug mit seinem Team im fränkischen Dialekt vor, wie sehr sich die Wirtsleute bemühten, damit Maria und Josef wenigstens ein Dach über dem Kopf hatten und dass sie keineswegs so hartherzig waren, wie es ihnen vorgeworfen wird. Dass die Mundarttexte die Herzen der Menschen ganz anders erreichen, als es die Hochsprache vermag, davon ist Pfarrer Meyer überzeugt.

Musikalisch unterbrochen wurden die Lesungen mit Gemeindegesang und Musikstücken der Merkendorfer Volksmusikanten

und des Zithertrios Gramsamer.

Nächste Veranstaltungen

Gottesdienst Lektorin Karin Uhlmann
Merkendorf: Stadtkirche Merkendorf
Gottesdienst Lektorin Karin Uhlmann
Merkendorf: St. Johannis Kirche Hirschlach

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro

Stationen im Leben

leer

... für dich:

Andachten und Predigten

sich treffen und ...

... gemeinsam lesen

... jung sein dürfen

... kind sein dürfen

leer

... und Musik machen

Posaunenchor

Kirchenchor